Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for November 2019

Um einmal mit einem offenbar weitverbreiteten Irrtum aufzuräumen: An diesem Montag hat keineswegs die Adventszeit begonnen. Dass etwa in Buchholz mit der Eröffnung des Weihnachtsmarktes gewartet wird, bis der Ewigkeitssonntag, auch Totensonntag genannt, vorbei ist – das muss man heutzutage ja hoch anrechnen. Denn viele Weihnachtsmärkte werden ja bereits vorher aufgemacht. Der Rubel muss rollen. Die Adventszeit und das neue Kirchenjahr beginnt jedenfalls erst mit dem 1. Advent, also nächsten Sonntag. Und nach biblischer Überlieferung beginnt die Woche mit dem Sonntag, das heißt diese Woche gehört noch zum Ewigkeitssonntag.

Nun lässt sich natürlich trefflich argumentieren, das sei doch völlig wurst, da sich das Weihnachtsfest längst von allen Ursprüngen gelöst hat. Stimmt ja auch, es ist ein reines Konsumhappening geworden, ein Anlass zum Fressen, Saufen und Kaufen. Unvorstellbar, dass die Adventszeit traditionell eigentlich eine Fastenzeit ist, die der inneren Einkehr und Besinnung dient.

Read Full Post »

Heureka! Es geht voran am Bahnhof! Wie das Nordheide Wochenblatt berichtete, hat „eines der wichtigsten Bauprojekte in Buchholz“ die „vorletzte Hürde in der politischen Diskussion genommen“. Der Stadtentwicklungsausschuss empfahl am Mittwoch, dem geänderten städtebaulichen Vertrag für das Canteleu Quatier zuzustimmen. Sie erinnern sich vielleicht dunkel – da war mal was. Ein großes Kino sollte im Bahnhofsviertel gebaut werden, irgendwann war auch mal von einem Hotel die Rede. Alles Luftschlösser!

Recht lustig, wie sich Andreas Tietz, Geschäftsführer der Firma terra Real Estate, der man das Gelände zum Abkassieren anhand gegeben hat, gegenüber dem Wochenblatt äußerte. Er wollte zu Details der neuen Planung nichts sagen. Ist wohl auch besser so, sonst verspricht er wieder was, das nicht zu halten ist. Ansonsten verlautbarte Tietz, man brauche den städtebaulichen Vertrag, „um in die Umsetzung des Projekts zu gehen“. Von ihm aus könne es „jetzt losgehen“. Immerhin plane die Firma seit fünfeinhalb Jahren. Hört sich fast so an, als wäre die Politik schuld an der nahezu unendlichen Geschichte des Canteleu Quartiers. Von außen natürlich schwer zu beurteilen, aber es scheint doch eher so, dass die Stadt einen „Investor“ auserwählt hat, der der Aufgabe von Anfang an nicht gewachsen war.

Read Full Post »