Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for Mai 2018

Witz des Tages

Sagt der Mitarbeiter im Jobcenter zum Klienten: „Wieso beantragen Sie denn einen Zuschuss zu Ihrem Zahnersatz? – Sie haben doch sowieso nichts zum Beißen.“

Advertisements

Read Full Post »

Song des Tages

Read Full Post »

Read Full Post »

https://www.gesetze-im-internet.de/fertigpackv_1981/FertigPackV_1981.pdf

Read Full Post »

Hit des Tages

Read Full Post »

Von Kristian Stemmler

Es reicht ihnen nicht, dass sie wohlhabend oder zumindest finanziell abgesichert sind – nein, man bedient sich auch noch nach Lust und Laune in den kommunalen Etats. Das Wochenblatt hat, vermutlich ohne es zu merken, wieder einmal klar gemacht, wie der Hase in diesem Kaff namens Buchholz und dem dazugehörigen Landkreis läuft. Die herrschenden Kreise lassen sich auf Staatskosten nette Einrichtungen für sich selbst und ihre Brut zimmern – und der Rest kann sehen, wo er bleibt.

Für Personal in den Hallen- und Freibädern ist keine Geld da, wie der Quasi-Monopolist in der hiesigen Medienlandschaft kürzlich berichtete Da kann zum Beispiel das beliebte Waldbad Sieversen wegen Personalmangels vorerst nicht öffnen. Woanders sieht es auch nicht viel besser aus. In Tostedt wird das Freibad saniert, das dauert natürlich. Und in Buchholz steht zwar ein durchaus vorzeigbares Freibad, aber man macht es einfach nicht auf, da kann die Sonne draußen noch so knallen – Termin ist 26. Mai, der Chef verkündet gnädig, wenn es vorher wirklich heiß ist, wolle man mal gucken…

Soweit die Situation bei den Bädern, Vergnügungsstätten für alle, besonders für Leute mit eher wenig Kohle, weil der Eintritt günstig ist. Für die Kommunen aber oft ein Zuschussgeschäft, da verdient man nix mit und steckt sein Geld halt lieber in Glasfaser… Oder man bezuschusst Sportvereine, in denen sich haufenweise Leute tummeln, die vor Geld nur so stinken. In Buchholz zum Beispiel die Vereine Blau-Weiß und Buchholzer FC.

Vor kurzem war die Grundsteinlegung für die neue Sporthalle von Blau-Weiß. Jawoll! Ist da nicht erst vor nicht allzu langer Zeit eine Halle namens Nordheidehalle und dann noch ein Kletterturm gebaut worden..? Egal, wir wollen noch eine Halle, sagt der Herr Reglitzky, der Arno, und der Stadtrat liefert. 330.000 Euro Zuschuss gibt es von der Stadt laut Wochenblatt. Das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen!

Wir haben es hier mit einem Verein zu tun, in dem Ober- und Mittelschichtler aller Gehaltsstufen und ihre Gören ihren Hobbys nachgehen, Leute, die sich locker zwei bis drei Fernreisen im Jahr leisten können oder auch mehr. Und denen werden über 300.000 Euro nachgeschmissen! Ich glaub, mein Hamster bohnert. Bezahlt Eure Scheißhalle gefälligst selbst, Ihr asoziales Pack!

Read Full Post »

 

 

Aufheben

Read Full Post »

Older Posts »