Armut, Putsch und Polizeibrutalität – willkommen in Brasilien! ++ Zwischenruf zum Beginn der Olympischen Spiele 2016

Veröffentlicht: 2016-08-05 in Überregionales, Hintergründe, Politik, Widerstand
Schlagwörter:,

Eine Goldmedaille kann schon vor der Eröffnungsfeier vergeben werden – Gold geht an Brasilien in der Disziplin „Knüppeln“. Tausende Bewohner von Favelas sind im Vorfeld der heute beginnenden Olympischen Spiele in Rio de Janeiro geräumt worden, wer sich wehrte, wurde von der Polizei brutal belehrt, wer das Sagen hat. Aber wen wundert das: Die Sportler der Welt gastieren in einem Land, in dem Polizeibrutalität gegen Arme zum Alltag gehört, in dem die Reaktion vor kurzem die demokratisch legitimierte Regierung weggeputscht hat. Mehr zur Lage in Brasilien ist im Internet zu finden (zum Beispiel hier: https://linksunten.indymedia.org/de/node/176560 oder hier: http://www.demvolkedienen.org/index.php/lat-amerika/929-proteste-und-kaempfe-in-brasilien).

Hier nur noch soviel:

Einer der prophetischsten Filme der Gegenwart ist der Film „Brazil“ des genialen US-Regisseurs Terry Gilliam, dem Ami in der Komikertruppe Monty Python. Darin geht es aber nicht um das reale Brasilien, sondern einen Überwachungsstaat der Zukunft, wobei Gilliam dezidiert darauf hingewiesen hat, dass wir da schon längst angekommen sind: „We are already in it“, kommentierte er seinen eigenen Film. Brazil, also Brasilien, ist hier eine Chiffre für die totale Überwachung als Ende der Geschichte – aber zugleich auch für die Sehnsucht nach einem ganz anderen Leben, die für uns nicht nehmen lassen sollen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s