Wagenknecht läuft Amok – Schiebt sie ab zur AfD!

Veröffentlicht: 2016-07-25 in Überregionales, Politik

Sahra Wagenknecht rastet endgültig aus. Nach den Geschehnissen von Würzburg, Ansbach und Reutlingen erklärt die Linken-Fraktionschefin im Bundestag, wie die Süddeutsche Zeitung berichtet, die Ereignisse der vergangenen Tage zeigten, dass die Aufnahme und Integration einer großen Zahl von Flüchtlingen und Zuwanderern „mit erheblichen Problemen verbunden und schwieriger ist, als Merkels leichtfertiges ‚Wir schaffen das‘ uns im letzten Herbst einreden wollte“.

Der Staat müsse jetzt alles dafür tun, dass sich die Menschen in Deutschland wieder sicher fühlen könnten. „Das setzt voraus, dass wir wissen, wer sich im Land befindet und nach Möglichkeit auch, wo es Gefahrenpotenziale gibt“, schreibt Wagenknecht weiter.

Der querschläger meint:

Schiebt Wagenknecht ab – in die AfD!

Wer die Amokläufe der letzten Tage den Flüchtlingen anlastet, statt klar zu stellen, dass sie eine logische Folge der Untaten des Systems sind, der hat bei der Linkspartei nichts zu suchen. Oder doch?

Advertisements
Kommentare
  1. Genauer Text? Die zitierten Sätze reichen doch völlig, sind unzweideutig. Die Frau disqualifiziert sich als Linken-Fraktionschefin. Zugleich will Ramelow die pazisfistischen Positionen der Partei schleifen, um sich SPD und Grünen anbiedern zu können – da muss es in der Linkspartei jetzt mal richtig Gegenwind geben!

    Gefällt mir

  2. hans-christian keunecke sagt:

    Kristian !
    Deine Antwort geht nicht auf meine Frage ein! Kann man aus dem gesprochenen Text von Frau
    Wagenknecht wirklich AFD- Nähe herauslesen !!?? Den genauen Text mußt Du als Journalist doch besorgen können?? !!
    Gruß Christian

    Gefällt mir

  3. Hallo Christian, Tatsache ist, dass Wagenknecht, nicht zum erstenmal rechte Ressentiments bedient und damit ihre Kapitalismuskritik ad absurdum führt. Ihre Beiträge reihen sich in einen „Das Boot ist voll“-Diskurs ein.

    Gefällt mir

  4. hans-christian keunecke sagt:

    Hallo Redaktion ! Hallo Kristian Stemmler !
    Ich denke um seriöse Berichterstattung zu haben müsstet ihr erst einmal den genauen Text der Aussagen von Sarah Wagenknecht haben und den geneigten Blogleser den genauen Wortlaut
    mitteilen. !!?? Die Süddeutsche Zeitung muß ja nicht WERTFREI berichtet haben.

    Merkel hat in der Tat leichtfertig ihr “ Wir schaffen das “ in den Tag gelabert. Sie hätte schon einige
    Jahre vorher an der Tatsache der in großer Zahl ertrunkenen Flüchtlinge im Mittelmeer erkennen können, das Hilfe und Flüchtlingsaufnahme auch durch die EU notwendig war.
    Aber die haben wir trotz Hinweise und Protest der Lin ken und auch durch Frau Wagenknecht aber
    „teilweise“ jahrelang elendig „absaufen “ lassen. Man hätte aus men schlichen und humanen Gründen und mit mehr Geld und europäischen Interesse schon früher eine bessere Lösung finden
    können. Nur es hat uns nicht interessiert!!??

    Also Leute mehr sachliche Berichterstattung und nicht sofort auf die Süddeutsche Zeitung aufspringen.!!!???

    Äußert Euch einmal !!??

    Gruß Christian

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s