In eigener Sache

Liebe Leser,

seit Dezember 2011 ist der buchholz express auf Sendung, damals noch unter dem Namen buchholzblog. In der Zwischenzeit hieß er auch mal querschläger. Der buchholz express hat Zeit seines Bestehens versucht, ein Gegengewicht zur Lokalpresse in Buchholz und im Landkreis Harburg zu sein, vor allem zum Quasi-Monopolisten, dem Wochenblatt-Verlag.

Für seine Arbeit hat der buchholz express im Gegensatz zu den Kollegen im genannten Verlag nie einen Heller bekommen. Auch Anzeigen hat der buchholz express keine, weil dies einen Umbau der Seite voraussetzen würde, die erst finanziert werden müsste.

Für die Pflege dieses Blogs geht sehr viel Zeit drauf, und natürlich steckt auch viel Herzblut im Projekt. Dass viele Beiträge anecken oder verärgern, liegt an der schonungslosen Linie des Blogs. Es soll ja gerade der Finger in die Wunde gelegt, sollen die gesellschaftlichen Defizite benannt werden.

Leider geht den Beteiligten an diesem Projekt nun langsam die Puste aus. Es geht viel Energie in den Blog, die woanders fehlt. Aus diesem Grund ist die Existenz des buchholz express akut gefährdet. Schweren Herzens haben wir uns entschieden, daher einen Spendenaufruf zu starten. Mit relativ wenig Geld könnten wir weitermachen.

Wer spenden möchte, zahlt bitte auf das Konto des Chefredakteurs ein, da wir kein eigenes Konto führen:

Kristian Stemmler, Haspa , IBAN DE15 2005 0550 1383 9047 76 – oder ohne Leerstellen: DE1520050550138394776

Danke im Voraus!

Die Redaktion des buchholz express

Advertisements

13 Comments

  1. Hallo Anna Lüse, hallo Anal Yst, hallo Chrischi,
    Ihr/Du/er/sie/es hast sehr gut begonnen mit der Antwort aufs Wochenblatt. Im Laufe der Jahre ging der Drift aber leider immer mehr Richtung Absurdistan.
    Alle Menschen sollten sich lieb haben..tun sie aber nicht!

    Die Buchholzer Politik eiert und polemisiert rum, da kann die Antwort nicht mehr sein, ebenfalls rumzudödeln.

    Gefällt mir

  2. Auch wenn ich oft nicht der Meinung des Verfassers bin, finde ich doch diesen Blog wichtig und ich bewundere Fleiß und Energie der Mitarbeiter. Wichtig sind auch die alternativen Informationen des Blogs. Das ist mir eine kleine Spende wert. R.G.S.

    Gefällt mir

  3. Danke! Ich bin allerdings der Meinung, dass man rechte Tendenzen nicht totschweigen sollte. Dass ich weder Sponsor noch Anzeigen habe liegt einerseits an der Ausrichtung des Blogs, andererseits daran, dass man in der Gratis-Version keine Anzeigen einbinden kann. Eine durchgestylte Homepage zu kreiieren, dafür fehlt mir das Geld.

    Gefällt mir

  4. Nun ja… wie ironisch ist das wirklich? Sowohl Herr Reitzenstein als auch Sie beziehen eine Menge Relevanz aus der Aufmerksamkeit des anderen. Herr Reitzenstein kann keine 2 Dutzend Sympathisanten mobilisieren, und Sie haben offenbar nicht mal genug Zugriffe, um irgendeinen Sponsor zu gewinnen. Was evtl. damit zu tun hat, dass Sie ihren selbstauferlegten Auftrag ignorieren, und hier auch nur einen weiteren Wutbürger-Blog ins Netz stellen, lediglich in der Oldschool Version von links. Läuft irgendetwas schief, kann man sich einfach selbst sagen: „Schuld hat zweifellos der entfesselte US-Kapitalismus, und Putin wird immer nur diffamiert“ und schon hat man sich das aufwändige Aufrufen Ihrer Seite gespart.

    Weiterhin viel Glück damit!

    Gefällt mir

  5. Wie peinlich ist das denn, bei der AG Nordheide um Kohle betteln!
    Die Hamburger Genossen hätten noch Gelg übrig und wollen wegen der ANTIFA Werbung was springen lassen, internationale Solidarität und so…

    Gefällt mir

  6. Herr Reitzenstein, Sie müssten doch am besten wissen, wie viel Zeit und Energie es kostet, so einen Blog am Leben zu halten. Die fehlt dann eben woanders, wo man tatsächlich Geld verdienen können… Dass das Hosting nichts kostet, ist klar. Fakt ist, dass der Blog eingestellt wird, wenn ich damit auch künftig keinen Cent verdiene. Und das kann Ihnen doch nun wirklich nicht recht sein – im buchholz express sind Sie doch wirklich am häufigsten erwähnt worden…

    Gefällt mir

  7. Ach Herr Kristian Stemmler geht Ihnen und Ihrem Team die Puste aus? Ganz ehrlich dieser Blog wird, über einen kostenlosen Anbieter geführt und somit entstehen keine Kosten. Den Spendenaufruf können Sie sich somit sparen und alles andere ist pure Verarschung Ihrer Leser.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s