Ratsherr Kristian Stemmler verlässt Die PARTEI – „Sehe als Parteiloser bessere Chancen bei der Kommunalwahl im September“

Veröffentlicht: 2016-02-27 in Lokales, Politik
Schlagwörter:, ,
Porträt Kristian

Zieht als Parteiloser in den Wahlkampf: Ratsherr Kristian Stemmler

Buchholz (be) – Der Buchholzer Ratsherr Kristian Stemmler hat seinen Ausflug auf den satirischen Flügel der deutschen Parteienlandschaft beendet. Er ist aus der von Wikipedia als „Kleinpartei mit parodistischem Charakter“ bezeichneten Partei Die PARTEI, in die er im Oktober 2015 eingetreten war, wieder ausgetreten. Zur Begründung sagte Stemmler dem buchholz express, er wolle zur Kommunalwahl am 11. September als parteiloser Einzelkandidat antreten, weil er sich so bessere Chancen ausrechne.

„Ich bereue den Eintritt in Die PARTEI nicht“, erklärte Stemmler weiter. „Er war eine Reaktion darauf, dass meine Anträge im Stadtrat offensichtlich nicht mehr ernst genommen, ja noch nicht einmal diskutiert wurden.“ Mit seinem Schritt habe er demonstrieren wollen, dass es vielmehr die Kommunalpolitik in diesem Staat ist, und das auch in Buchholz, die immer absurdere Züge annimmt und eigentlich nur noch mit Mitteln der Satire zutreffend abgebildet werden könne.

„Das soziale Auseinanderfallen unseres Gemeinwesens tritt immer deutlicher zu Tage“, betonte der Ratsherr, „die aus Kriegs- und Krisengebieten ankommenden Menschen verschärfen diesen Druck noch mal. Weder Bund noch Länder noch Kommunen haben eine Antwort darauf und zwar allein aus einem Grund: Ober- und Mittelschicht haben nur Angst um ihre Besitzstände, sie glauben sich mit ihrem freiwilligen Engagement für eine Willkommenskultur aus der Affäre ziehen zu können, wollen aber nicht teilen.“

Für Stemmler liegt es auf der Hand, dass die Probleme nur durch eine Umverteilung von oben nach unten zu lösen sind: „Es müssen milliardenschwere Programme für alle marginalisierten Gruppen her, ob Deutsche oder Zuwanderer. Aber dazu sind die Herrschenden nicht bereit, und die Mittelschicht auch nicht. Auf seinen SUV und den Tauchurlaub auf den Malediven verzichtet keiner. Da riskiert man lieber, dass uns allen der Laden um die Ohren fliegt. Die Konflikte in der Gesellschaft werden an Zahl und Schärfe zunehmen, auch in Buchholz.“

Zur Kommunalwahl wolle er einen offensiven Wahlkampf führen, bei dem er die Parteien, denen er anfänglich im Rat nahe gestanden habe, nicht schonen werde. „Sowohl die SPD als auch die Grünen und die Buchholzer Liste zeigen zunehmend, dass sie nicht bereit sind, mehr als Kosmetik zu betreiben“, sagte Stemmler. „Im Rat sitzen durchweg saturierte Mittelschichtler, die kein Interesse daran haben, die skandalösen sozialen Zustände wirklich zu verändern.“

Er hoffe, der Linkspartei, die in Buchholz und im Landkreis in der Bedeutungslosigkeit versunken sei, und der Piratenpartei, für die – allerdings wegen allgemeiner politischer Trends und nicht wegen der Arbeit des sehr fleißigen Buchholzer Ratsherren – dasselbe gälte, Stimmen abnehmen zu können. „Vielleicht kommen ja noch ein paar unzufriedene, echte Sozialdemokraten und Grüne dazu, die mit der Abschiebepolitik ihrer Parteien nicht einverstanden sind“, so Stemmler, „dann könnte es reichen.“

PS.: Die kurze Mitgliedschaft bei der PARTEI brachte Stemmler immerhin eine Erwähnung bei Wikipedia, nämlich im politischen Teil des Artikels über Buchholz.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s