Das Christus Centrum Tostedt und der „Mähdrescher Gottes“ – ein Leserbrief

Zum Beitrag über die Umtriebe des Christus Centrum Tostedt und der Friedenskirche Buchholz erhielt der buchholz express einen Leserbrief, der bereits vor einiger Zeit in Teilen im Nordheide Wochenblatt erschien. Er befasst sich mit dem Auftritt von Reinhard Bonnke beim Jubiläum des CCT. Da das Wochenblatt den Brief nicht in voller Länge brachte, holt der buchholz express dieses jetzt nach. Hier die Zuschrift:

Nun ist es also so weit: der selbsternannte „Mähdrescher Gottes“, der sein Wesen seit Jahren vor allem in Afrika treibt, beehrt Tostedt mit seiner Anwesenheit, aus Anlass des Jubiläums der (Pfingst-) Gemeinde der Freien Christen, halleluja!

Herr Bonnke (den ich einmal selbst während einer seiner Auftritte in frankophonen Westafrika erleben konnte, als er seine eher schlichte Botschaft in dürftigem Englisch –Französisch kann er wohl nicht- vor allem dank eines eloquenten und rhetorisch präsenten Übersetzers unter das staunende Volk brachte) heilt bei seinen Auftritten –nach eigenen Angaben – unheilbar Kranke zu Dutzenden.

Das haben allerdings die zahlreichen anderen Wanderprediger, die in Afrika, Brasilien und sonstwo unterwegs sind, auch in ihrem Repertoire, das gehört dort sozusagen zum Standard. Bonnke allerdings schießt trotzdem den Vogel ab, denn er hat – so behauptet er – 2001 in Nigeria einen Toten zum Leben erweckt. Lazarus 2.0 sozusagen. Da aber keine seiner Wunderheilungen und auch die Toten-Erweckung jemals objektiv bestätigt worden sind, steht Herr Bonnke bis auf weiteres im Scharlatan-Verdacht.

Was nun seinen Auftritt in Tostedt angeht, so ist zu erwarten, dass angesichts der anscheinend zunehmenden Dichte von Geistheilern, Schamanen, Handauflegern und anderen esotherischen Dienstleistern im Landkreis, wie sie sich alle paar Wochen im „Wochenblatt“ anbieten, der Wunderheiler und Toten-Erwecker Bonnke über seine Anhängerschaft bei den sog. Freien Christen hinaus auf eine interessierte wundergläubige Öffentlichkeit treffen dürfte.

Vielleicht sollte man da angesichts des bevorstehenden Bonnke-Show in Tostedt die Bibelstelle Mt 7,15-16 ins Gedächtnis rufen: „Hütet euch aber vor den falschen Propheten, die in Schafskleidern zu euch kommen, inwendig aber reißende Wölfe sind! An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen.“

Bernd Leber, Tostedt

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s