Flüchtlinge: Peter Maffay gibt den Rechtspopulisten – Springer-Presse begeistert

Von Kristian Stemmler

Peter Maffay gilt als gerader Typ, authentisch, direkt, rau, aber herzlich. Momentan wirbt der Barde gerade für seine Tour 2016 und sein neues Album „Tabaluga – Es lebe die Freundschaft!“. Dazu gibt er in den üblichen Medien Interviews, in denen er über den Wert von Freundschaft und Toleranz faselt. Aber er kann auch anders, wie er gegenüber Springers „Bild am Sonntag“ bewies. Das neoliberale Kampfblatt „Die Welt“, auch Springer, übernahm seine Aussagen unter der Zeile: „Migration: Peter Maffay schickt klare Warnung an Flüchtlinge“.

Zwar zeigte Maffay, der selbst mit 13 Jahren seine Heimat Rumänien verließ, Verständnis für die Angst, „in ein fremdes Land zu kommen, die Sprache nicht zu können“ und für die „Angst, auf einen rostigen, zum Sinken verurteilten Kahn zu steigen“. Aber dann holt er die Keule raus. Neben dem Spracherwerb sei Respekt vor den Werten der neuen Heimat die wichtigste Voraussetzung für die Integration, dekretiert der Schlagersänger.

Der alte Haudegen haut mal eben diesen Satz raus: „Alle, die hier Asyl suchen, sollten das Grundgesetz vorgelegt bekommen und mit ihrer Unterschrift bestätigen, dass sie es auch gelesen haben. Was wir nicht verkraften, sind Parallelgesellschaften.“ Herr Maffay, wer hat Ihnen denn ins Gehirn geschissen?!

Die „Werte“ dieser Gesellschaft – zum Totlachen! Was meint er denn da: das unveräußerliche Grundrecht, am Wochenende die Elektronikmärkte zu stürmen und zwischen 100 Flatscreen-Fernsehern wählen zu können? Die christliche Tradition, im Spätsommer Weihnachtsgebäck in den Discountern aufzuschichten? Die deutsche Sitte, mit 180 km/h über die Autobahn zu rasen und jeden, der langsamer ist, mit Karacho wegzudrängeln?

Dass Herr Maffay die „Werte“ dieser Gesellschaft verstanden und verinnerlicht hat, glauben wir ihm allerdings gern. Man schaue sich doch einfach nur mal seine Homepage an. Sein neues Album wird da folgendermaßen beworben: „Es lebe die Freundschaft! Ab 30.10. überall erhältlich! Jetzt vorbestellen und einen exklusiven Volkswagen Beetle gewinnen!“ Noch Fragen?

Das Exklusive an diesem Beetle ist übrigens eine Spezialfolierung, das heißt, auf dem Lack prangt Tabaluga. Wunderschön! Also, Flüchtlinge, lernt schnell die Abgaswerte Eurer neuen Heimat auswendig…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s