8. Mai 1945, der Tag der Befreiung – ein Dank an die Alliierten!

Tag der Befreiung 2Von Kristian Stemmler

Der buchholz express feiert heute mit allen aufgeklärten Menschen den Tag der Befreiung und dankt den Allierten: thanks, Spasibo, Merci! Es kann gar kein Zweifel bestehen, dass am 8. Mai 1945 dieses Land von einer perversen Diktatur befreit wurde, wie es sie in dieser Form in der Geschichte noch nie gegeben hatte. Mörderisch und pervers!

An diesem Tag sollte man bestimmt nicht den hohlen Phrasen von staatstragenden Historikern, wie sie sich im deutschen Bundestag oder anderswo verbreiten, lauschen, sondern sich Gedanken darüber machen, welche Rolle die Eliten, die Konzerne, die kaltherzigen Mächtigen bei der Installation des verbrecherischen NS-Regimes gespielt haben. Die Nationalität der handelnden Personen ist dabei eigentlich das unwichtigste Kriterium.

Sollten wir nicht endlich begreifen, dass das Ganze auch der Versuch einer umfassenden Konditionierung einer Bevölkerung gewesen ist und dass eine solche umfassende Konditionierung in einem vermutlich noch viel tiefer greifenden Ausmaß längst in Gange ist – und zwar dieses Mal global. Stehen wir vielleicht vor einem Zivilisationsbruch ungeheuren Ausmaßes, von dem wir uns heute noch keine Vorstellung machen können?

Wer seine Augen und Ohren nicht verschließt, kann Tendenzen zur Barbarei nicht übersehen. Der Gefahren sind viele, eine, die wohl bisher nur in Fachkreisen wahrgenommen wird, ist der Transhumanismus, dessen Ziel angeblich darin besteht, Krankheiten und Gebrechen zu überwinden, „der vor allem aber einem Zweck dient: der Kaste, die den Fluss der großen Gelder steuert, ihre eigene Unsterblichkeit zu sichern“.

Der Erziehungswissenschaftler Sven Kluge, die Professorin für Ideen- und Sozialgeschichte Ingrid Lohmann und der Didaktikprofessor Gerd Steffens schreiben dazu:

„Mehr als das mögliche Ende moderner Pädagogik, die sicher noch eine Weile gebraucht wird, und sei es für die Verbreitung von Akzeptanz für den Gebrauch von Human ressources und das Züchten von Klonen, die als Ersatzteillager für das Original dienen, ist die Agenda zu fürchten, die der Transhumanismus vielleicht in sich birgt und verbergen soll: Schaffung von Unsterblickeit für die kleine Kaste der Götter, die man schon heute fast nie sieht und denen sterbliche Menschen in einem Maße wie vielleicht nie zuvor in der Geschichte der Menschheit gleichgültig sind.“

Da schließt sich der Kreis.

Advertisements

1 Comment

  1. Hallo Leute ! Hallo Kristian! Hallo Buchholz Express !
    Stehen wir eigentlich wirklich hinter der Aussage von Buchenwald “ NIE WIEDER KRIEG ! NIE WIEDER FASCHISMUS !
    Müssen wir dafür Kriegswaffen in unserem Land herstellen und diese an korrupte , menschenfeindliche und verbrecherische Staats- Systeme Verkaufen ?? Unsere Politiker genehmigen alles !! Hauptsächlich Arbeitsplätze sichern ! Das sie dadurch Krieg , Elend,Tod und Flüchtlingsströme mit verursachen interessiert auch die Gewählten Polit gurken bei uns einen Dreck. ???? Sollte ich mich täuschen, erwarte ich eine sofortige Einstellung dieser Kriegsgerätausfuhr . Außerdem erwarte ich , daß unser Bundespräsident „Prediger“ Gauck ,Außenmninister Steinmeier und die Verteidigungs/Kriegsministerin „Flinten-Uschi“ von der Leyen ihre Aufforderung sich in Zukunft stärker an Kriegseinsätzen der NATO und andere internationale Konflikte einzubringen, sofort zurücknehmen.
    Wozu kriegstreibendes Gerede und Handeln auf allen Seiten der Beteiligten führen kann ,sehen wir am Beispiel Ukraine. Wir brauchen keinen Krieg in Europa!! Wir wollen auch keine Unterstützung moralischer und materieller Art an Faschisten, wie in der Ukraine, durch den Westen inklusive BRD..
    Christian Keunecke

    Nachfolgend ein Veranstaltungshinweis zum Thema :

    ___________________________________________________________________________

    ROSA LUXEMBURG CLUB NORDHEIDE

    Veranstaltungsreihe zur politischen Bildung im Landkreis Harburg

    T H E M A: N I E W I E D E R F A S C H I S M U S—-

    N I E W I E D E R K R I E G!

    70 Jahre nach der Befreiung vom Faschismus ist ein massives Erstarken von rassistischen
    und auch offen neofaschistischen Parteien zu verzeichnen, die mancherorts über große Zu-
    Stimmung in der Bevölkerung verfügen. Hinzu kommen Äußerungen aus den Reihen . der politisch Verantwortlichen, die eine aktivere militärische Rolle Deutschlands in internationalen Konflikten einfordern.Diese bedrohlichen Entwicklungen stehen dem Schwur von Buchenwald entgegen:

    = VON DEUTSCHEM BODEN DARF NIE WIEDER KRIEG AUSGEHEN ! =

    Kriege aber sind Mittel der Politik geworden. Historische Lehren und Völkerrecht werden
    negiert.

    Mit C o r ne l i a K E R T H , Sozialwissenschaftlerin und Bundesvorsitzende der VEREINIGUNG DER VERFOLGTEN DES NAZIREGIMES (VVN/BDA) aus Hamburg
    ,wollen wir uns gemeinsam erinnern und die aktuelle Situation analysieren.

    DONNERSTAG ; DEN 21.MAI 2015 um 19.00 Uhr

    im „Hotel A c h a t“ Lindenstraße 21, 21244 Buchholz in der Nordheide

    E I N T R I T T F R E I

    Eine Veranstaltung der Rosa Luxemburg Stiftung Niedersachsen e.V.
    V.i.S.d.P.: Annegret Sloot, Am Rütersberg 1221647 Moisburg

    __________________________________________________________________________

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s