Marmelade für Frontex – Youtube-Video des Monats

Veröffentlicht: 2015-04-29 in Überregionales, Politik
Schlagwörter:, ,

Advertisements
Kommentare
  1. hans-christian keunecke sagt:

    Hallo Leute !

    Da hat der Frontex.– Direktor Klaus Rösler ja Glück gehabt, daß er symbolisch für Blut nur mit roter Marmelade beworfen wurde. Immerhin hat er Jahrelang verantwortet,dass seine
    Frontexschiffe von der EU eingesetzt und auch mit verantwortet, das überladene seeuntaugliche und mit Flüchtlingen überladene Schiffe auc h nach Afrika zurückgeschickt.wurden. Sind die die wirklich alle in A>frika angekommen ?? Sind die Flüchtlinge in einigen Fällen doch nicht etwa elendig
    ersoffen ??
    Ich hoffe , dass ein Europaweiter Untersuchhungsausschuß diese Umstände aufdeckt und die miese und schäbige Verantwortung von Herrn Rösler auch.

    Das unsere Politiker bis zur Kanzlerin und in Ministerkreise von rechtswidrigen und straffälligen Tätigkeiten des B ND in Zusammenarbeit mit den amerikanischen Gemeimdiensten, gegenüber den Bürgern, angeblich nichts gewußt haben, ist ein weiteres Beispiel für den DEUTSCHEN RECHTSSTAAT.

    Ein gutes Beispiel finde ich, erläutert uns nachfolgender Artikel aus dem Neuen Deutschland von Carsten Hübner vom 8.4.2015:
    ZITAT ANFANG
    KOMMENTIERT

    D E R T I E F E S T A A T

    Carsten Hübner über den NSU -Komplex und schier unzählige Zufälle.

    Vor neun Jahren am 6.April 2006, wurde Halit Yozgat in seinem Internetkaffee in Kassel, mit zwei gezielten Schüssen hingerichtet. Er war das neunte und damit vorletzte Opfer der NSU Mordserie . Zur Tatzeit am Ort des Geschehens: Andreas Temme, Mitarbeiter des Hessischen Verfassungsschutzes. Das kann Zufall gewesen sein. Ebenso wie unzählige andere erstaunliche Sachverhalte, die bekannt geworden sind, seit sich Uwe Böhnhardt und
    Uwe Mundlos im November 2011selbst getötet haben sollen, um ihrer Festnahme zu entgehen.
    Das Leben ist bekanntlich voller Zufälle. Verdächtig wird es nur wenn die Zufälle sich häufen.
    Da ermitteln Behörden jahrelang in die falsche Richtung, obwohl das Umfeld der Täter mit V-Leuten durchsetzt ist. Da werden vom Verfassunghsschutz zeitnah zur Aufdeckung der Taten sensible Akten geschreddert, angeblich weil ihr Verfallsdatum überschritten war.Da werden wichtige Zeugen nicht gehört, ihre Aussagen verworfen, Tatorte nicht Sachgemäß gesichert, Spuren vernichtet und es verschwinden Asservate. Nicht zu vergessen die Erinnerungslücken staatlicher Zeugen und V-Leute vor Gericht.und in den Untersuchhungsausschüssen.
    Als wäre dies nicht schon genug an Zufällen, hat zwischenzeitlich auch noch ein Zeugensterben eingesetzt. Im September 2013 verbrennt Florian H. in seinem Auto. Nach eigenen Angaben besaß er Hintergrundwissen zum Polizistenmord in Heilbronn, dem zehnten und letztzen Mord, der dem NSU-Trio zugeschrieben wird. wenig später sollte er wieder vom LKA vernommen werden. Im März 2014 kommt Corelli , eine tief in den NSU Komplex verstrSpitzenquelle des Verfassungsschutzes, durch eine nicht erkannte Diabetes zu Tode. Zu diesem Zeitpunkt besindet er sich in einm Zeugenschutzprogramm
    und lebt an einem geheimgehaltenen Ort. Ende März 2015 schließlich wird Melissa M.
    Krämpfen in ihrer Wohnung aufgefunden und verstirbt kurz darauf im Krankenhaus. Die
    frühere Freundin von Florian H.war wenigen Wochen zuvor vom NSU Untersuchungsausschuß in Baden Würthemberg befragt worden. Angeblich fühlte sie sich bedroht.
    Nun mögen diese und hundert andere Merkwürdigkeiten, Ungereimtheiten und Ungeheuerlichkeiten TATSÄCHLICH ALLES ZUFÄLLE SEIN. Oder, und das ist die zweite
    Verteidigungslinie der Staatsraison eine Aneinanderreihung von Pleiten,Pech und Pannen.
    Doch wie wahrscheinlich ist das? GÄNZLICH UNWAHRSCHERINLICH!
    Doch das sagen selbst die im Detail mit der Materie Vertrauten nur hinter vorgehaltener Hand. Denn zum einen würde die Suche nach einer Antwort weit über den NSU-KOMPLEX
    hinausweisen. Zum anderen ist bereits schon schwereres Geschütz aufgefahren worden:
    Wer eine direkte Vedrwicklung von Teilen des Staates in die rechte Mordserie auch nür für möglich hält ist ein Verschwörungstheoretiker.

    Verschwörungstheoretiker sind für das demokratische Gemeinwesen tatsächlich die Pest.
    Verschwörer sind es ab er auch . Und von einer Verschwörung sollte nicht nur dann gesprochen werden , wenn Teile des Staatsapparates Verbrec hen aushecken oder direkt an ihnen beteiligt sind, sondern auch, wenn sie die struktuelle Transparenz von Geheimdiensten und Ermittlungsbehörden nutzen, um sich außerhalb geltender Gesetze
    und demokratischer Kontrolle zu stellen. WÄRE DAS IN DEUTSCHLAND VÖLLIG UNDENKBAR??
    Der westdeutsche Sicherheitsapperat wurde mehrheitlich von ehemaligen Nazis aufgebaut.
    Danach war er nicht nur geprägt durch den kalten Krieg, sondern auch eingebunden in Strukturen wie Gladio, die zumindest in anderen NATO- Staaten mit neonazistisc hen Terrorgruppen kooperiert haben. Daran kann es keinen Zweifel geben. Und das schwitzt sich auch n ich innerhalb einer Generation aus. Ebensowenig kann jedoch der Versuch demokratischer Politik bestritten werden , den Apperat schrittweise zu reformieren und
    Kontrollmechanismen einzubauen.Vor diesem Hintergrund war und bleibt die Politik
    der inneren Sicherheit immer ein Spannungsfeld, auch und gerade innerhalb der Institutionen.

    Die Frage liegt deshalb auf der Hand: Gibt es bei den Geheimdiensten und der Polizei rechte Seilschaften, die direkt oder unmittelbar an den Taten beteiligt waren und jetzt alles daran setzen, ihre umfassende Aufdeckung zu verhindern?? Von Demokraten gestellt, würde so aus einer Verschwörungtheorie eine Aufklärungstheorie. Wer könnte da etwas dagegen haben??

    ZITAT ENDE

    Hatten wir beim dem Sprengstoffattentat in München, wo es die Nazis es nicht gewesen sein
    durften und man „sparsam“ ermittelt “ auch schon den TIEFEN STAAT ?? Zum Glück wird neu ermittelt. Nach vielen Jahren. !!!??

    Bringt uns der BND-Skandal den STAAT IM STAATE und den TIEFEN STAAT
    und unglaubwürdige Spitzenpolitiker (Rücktrittswelle, Neuwahlen) ganz aktuell.??

    Hoffentlich bekommen wir auf Europa Ebene bei der Aufklärung der Massenhaft ertrunkenen Flüchtlinge und der Frage nach den Schuldigen ( Europäische Abgeordnete,
    Frontexangehörige) keinen TIEFEN EUROPÄISCHEN STAAT ??

    Christian Keunecke

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s