+++ Einsatzticker +++ Halloween-Marodeure: Am Buenser Weg Eier in Dachfenster geworfen – Polizei fahndet nach den Eierwerfern

Halloween verlief im Landkreis offenbar recht ruhig, wenn man einer Meldung der Polizeiinspektion Harburg von heute glaubt. So kam es lediglich in Hoopte und in Buchholz zu Sachschäden durch Eierwürfe, vermutlich gegen Haushalte, die sich geweigert hatte, den allerorts marodierenden Kindern und Jugendlichen Süßigkeiten auszuhändigen. Am Buenser Weg in Buchholz warfen Unbekannte Eier durch ein Dachfenster, die an der Tapete zerplatzten. Da diese sich schwer reinigen lässt, so die Polizei, sei ein Schaden von rund 100 Euro entstanden. Wer Hinweise zu den Eierwerfern geben kann, melde sich bitte bei der Polizei Buchholz (Belohnung gibt es aber keine…).

In Hoopte warfen Jugendliche Eier gegen eine Hausfassade. In diesem Fall hatten die Hauseigentümer Glück, da einige der Werfer namentlich bekannt sind. Die Verursacher hätten jetzt mit zivilrechtlichen Forderungen, Reinigungskosten, und einem Strafverfahren wegen Sachbeschädigung zu rechnen. Richtig so!

In Seevetal-Horst lösten umherziehende Halloween-Kinder einen Alarm aus. Drei Kinder, die mit einem Erwachsenen unterwegs waren, hatten zufällig am Eingang zu einem Grundstück den richtigen Türcode eingegeben und waren so aufs Grundstück gelangt. Eine Sicherheitsfirma meldete mehrere Personen auf dem Areal und gleich mehrere Streifenwagen wurden zum „Tatort“ entsandt um die vermeintlichen Einbrecher zu stellen. Vor Ort löste sich das Ganze in Wohlgefallen auf, die Kinder und der Erwachsene durften weiterziehen. (kst)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s