Der neue Trend in den sozialen Netzwerken: die „Shit Bucket Challenge“

Veröffentlicht: 2014-09-17 in Glossen
Schlagwörter:

Das ist der neue Trend im Internet: Nach der Ice Bucket Challenge, bei der sich Teilnehmer für den guten Zweck mit einem Eimer eiskalten Wassers übergießen, sorgt jetzt die „Shit Bucket Challenge“ für Furore. Dabei müssen sich die Nominierten mit einem Eimer Scheiße übergießen. Wer das verweigert, muss an eine Stiftung zur Bekämpfung der Krankheit ADD spenden. ADD ist die Abkürzung für Aquired Digital Dementia (Erworbene Digitale Demenz), eine immer mehr um sich greifende Seuche, die durch übermäßigen Aufenthalt in sozialen Netzwerken wie Facebook oder bei Youtube verursacht wird.

Aus den USA, dem Mutterland der kulturellen Scheiße, ist der Trend schon nach Deutschland geschwappt. Stars wie Dieter Bohlen, Daniela Katzenberger oder Sonja Zietlow haben bereits an der Challenge teilgenommen. „Ich muss mir ständig so viel Scheiße anhören und ansehen, da kommt es auf den einen Eimer auch nicht mehr an“, sagte Bohlen. (kst)

Advertisements
Kommentare
  1. Sorry, aber ich muss mir hier und im wahren Leben so viele Blödheiten anhören, dass ich Wert darauf lege, nicht ganz unterbelichtet zu sein.

    Gefällt mir

  2. Mein IQ soll eher hoch sein, wie ich meine. Sie meinen vermutlich die soziale Intelligenz…

    Gefällt mir

  3. Für Satire braucht man halt einen gewissen IQ…

    Gefällt mir

  4. Realistin sagt:

    Das könnte auch so im „Postillon“ stehen. Zwischendurch einmal etwas zum Schmunzeln.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s