+++ Einsatzticker +++ Granatenalarm bei der Polizei

 

Über Ostern hatten die Behörden gleich zweimal mit Granaten zu tun. Am Gründonnerstag sprengte der Kampfmittelbeseitigungsdienst im Bereich Eckel eine Granate aus dem Zweiten Weltkrieg. Sie war am Tag zuvor gefunden worden. Vermutlich handelte es sich um einen Blindgänger aus einem Flak-Geschütz.

Am Mittag des Karsonnabend erschien dann ein 48 Jahre alter Mann auf der Polizeiwache an der Schützenstraße in Buchholz und gab eine Handgranate ab, die er leichtsinnigerweise mitgenommen hatte. Zum Glück stellte sich schnell heraus, dass es sich nur um eine Übungsgranate der Bundeswehr handelte. (be)

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s