Einsatzticker +++ A 39: Reifen von Autobahnbrücke geworfen – Autofahrer kommt mit dem Schrecken davon +++ AfD-Plakate in Winsen zerstört +++ Schwerer Unfall in Dibbersen +++

 

Auf der A 39 kurz hinter der Anschlussstelle Seevetal-Maschen in Richtung Maschener Kreuz haben Unbekannte oder ein Unbekannter am heutigen Donnerstag einen Anschlag verübt. Sie warfen einen Autoreifen von der Autobahnbrücke der Horster Landstraße. Der Reifen landete auf dem Dach des 3er BMW eines Lüneburger, der einen Schutzengel hatte – er blieb unverletzt.

Er hörte den lauten Knall vom Aufprall des Reifens und konnte danach den Wagen auf dem Schutzstreifen zum Stehen bringen. Die herbeigerufene Polizei entdeckte auf dem Dach des BMW eine große Delle und Gummiabrieb. Bei der Suche im Umfeld bestätigte sich der Verdacht. In der Pressemitteilung der Polizeiinspektion Harburg heißt es: „Wäre der Reifen nur Sekundenbruchteile früher gefallen, hätte er den Wagen im Bereich der Windschutzscheibe treffen und den Fahrer töten können.“

Eine Fahndung blieb erfolglos. Der Zentrale Kriminaldienst hat nun die Ermittlungen wegen versuchten Totschlags übernommen. Es werden Zeugen gesucht, denen zwischen Mitternacht und 1.30 Uhr im Raum Maschen/Horst verdächtige Personen aufgefallen sind. Hinweise bitte an die Polizei unter Telefonnummer 04181-2850. (be)

*

In Winsen scheint die rechtspopulistische Partei Alternative für Deutschland (AfD) nicht besonders beliebt zu sein, zumindest bei einigen Wählern. In der Nacht zum Mittwoch zerstörten sie so gut wie alle Plakate der AfD im Winsener Stadtkern. Der Sachschaden wird auf rund 200 Euro geschätzt. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung, das Fachkommissariat für Staatsschutz hat die Sachbearbeitung übernommen, da ein politischer Hintergrund nicht ausgeschlossen werden kann, wie die Polizei sehr zurückhaltend formuliert. (be)

*

Am Mittwoch ist es gegen 17.55 auf der Harburger Straße in Dibbersen zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Ein 31-jähriger Mann war mit seinem Opel Zafira von einem Grundstück kommend nach links in Richtung Tostedt auf die Bundesstraße gefahren. Dabei hatte er offenbar übersehen, dass von rechts ein 21-Jähriger mit seinem Motorrad kam. Der Motorradfahrer hatte keine Chance zum Ausweichen mehr und fuhr ungebremst auf den Opel auf. Dabei zog sich der Fahranfänger schwere Verletzungen zu. Er kam in ein Krankenhaus. (be)

*

Die Polizei sucht Zeugen, die am Mittwoch, gegen 11.15 Uhr in der Richard-Schmidt-Straße einen Verkehrsunfall beobachtet und der Unfallfahrerin beim Einsammeln von Fahrzeugteilen geholfen haben. Die Unbekannte war mit ihrem Wagen vom Schützenplatz kommend, in der Richard-Schmidt-Straße gegen einen geparkten Seat Ibiza gefahren. Passanten halfen der Frau offenbar beim Einsammeln einiger Fahrzeugteile. Die Unfallverursacherin zog es allerdings vor, danach zu flüchten, anstatt sich bei der Polizei zu melden.

Die Beamten bitten nun die hilfsbereiten Passanten, die bei der Unfallaufnahme ebenfalls nicht mehr vor Ort waren, sich als Zeugen zur Verfügung zu stellen. Hinweise bitte an Telefon 04181-2850. (be)

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s