Bürgermeisterwahl: Nicht die Fassung verlieren – Jetzt wirft auch noch Optiker Norbert Keese seinen Hut in den Ring

Die Bürgermeisterwahl am 25. Mai gerät immer mehr zur Kabarettnummer. Nach dem Makler Ronald Bohn wirft jetzt der nächste Geschäftsmann seinen Hut in den Ring: der Optiker und Hörgeräteakustiker Norbert Keese. Das berichtet das Nordheide Wochenblatt. Die Zeitung zitiert Keese mit den Worten: „Ich bin der Meinung, dass man sich mit etwas mehr Herzblut für seine Stadt einsetzen kann. Das will ich leisten.“

Ohne Herrn Keese zu nahe treten zu wollen: Aber „etwas mehr Herzblut“ ist kein Ausweis für Kompetenz und kein Ersatz für Verwaltungserfahrung und kommunalpolitische Erfahrung. Eine Verwaltung mit mehr als 300 Angestellten zu führen, ist mit Sicherheit etwas ganz anderes als ein Geschäft mit einer Handvoll Mitarbeiter zu leiten. Diese Kandidatur ist ebenso lächerlich wie chancenlos!

Andererseits trägt sie, wie gesagt, dazu bei, den Unterhaltungswert des Wahlkampfes zu steigern. Und für Keese liegen zumindest die Wahlkampfslogans auf der Hand: „Klar sehen mit Keese!“ oder auch „Mit mir verliert Buchholz nie die Fassung.“ (kst)

Advertisements

1 Comment

  1. Fassungslos lese ich diesen Käse! Der Thalfahrt schon beraubt. Der Putenpirat hats vergeigt. Und was bleibt? Politiker und Unternehmer. Klar haben die es einfach, ihre Unterschriften schnell zu bekommen, bei so vielen Anhängern und Kunden. Rabatt gefälligst? Oder läuft das nicht so?

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s