Drei Jahre nach Fukushima – Mahnwache am Emporeteich

Buchholz (be) Aus Anlass des dritten Jahrestags der Reaktorkatastrophe von Fukushima werden an diesem Wochenende bundesweit Mahnwachen und Demonstrationen organisiert, auch im Landkreis Harburg. BUND, die Greenpeace-Gruppe Buchholz und die Friedensgruppe Nordheide rufen zur Teilnahme an einer Mahnwache am Emporeteich in Buchholz auf, am morgigen Montag, 18 Uhr.

Advertisements

6 Comments

  1. Aus folgenden Gründen halte ich die Mahnwache m Montag den 10.3,14.,18.oo Uhr, in Buchholz und auch anderswo für wichtig.:

    Drei Jahre nach dem Reaktorunfall in Fukushima mehrmalige unkontrollierte Austritte von konterminiertem Kühlwasser in das Grundwasser und in die See von Fukushima. Gibt Atom
    Firma Tepko zu !!. Z. Teil pro Liter mit 5 Mio. Bequrell belastet. Außerdem mit Strontium 9o
    und Cäsium 134/137 (Halbwertzeitenbei c a 4o ooo Jahre). Die Menschen können nie wieder in die Präfektur Fukushima zurückkehren.

    Atomkraftbetreiber Tepko gibt zu,dass die Strahlenmessungen der letzten Jahre gefälscht
    wurden und um 1o x höher liegen in der Verstrahlung !!??

    Die IPPNW (Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges), warnen davor,dass die Lage in Fukushima vor Ort viel Dramatischer ist als man offiziel eingesteht. Dieses zeigen ärzliche
    Untersuchungen von Kindern in Fukushima. Die Zunahme von Schilddrüsenkrebs sei dramatisch.- Vor dem Atomunfall lag die krebsrate bei 0,35 Fällen pro 100 000 kindern.
    Jetzt sind es 13 pro 100 000 Kinder.

    Bei uns in Brunsbüttel rosten mit Atommüll gefüllte Tonnen ungestört vor sich hin und durch.
    In der Asse „säuft“ eingelagerter Atommüll in einem Salzstock im Wasser ab ujnd bedroht
    das Grund wasser der Region.
    Für die Uranfabriken Gronau und Lingen gibt es keine Laufzeitbeschränkungen.
    Wir haben Weltweit kein Atommüllendlager.
    Wir haben genug Strom aben wir schalten in der BRD die Atomkraftwerke nicht sofort ab
    und produzieren immer mehr Atommüll.

    Ich find alles Gründe am 10.3.14,18.00 Uhr, zur 3.Fukushimamahnwache zu kommen
    und sich über den Wahnsinn/Unsinn Atomkraft zu informieren.

    Christian Keunecke

    Gefällt mir

  2. Es gibt auch Menschen die noch immer nicht wissen wann dieses Unglück geschehen ist und das bis heute weiter die Umwelt mit radioaktiver Verseuchung zu kämpfen hat. Es gib sogar Menschen die bis heute nicht wissen Fukushima liegt.

    Für mich ist das morgen eine Pflichtveranstaltung und ich hoffe das sich sehr viele dort einfinden um an der Mahnwahche mit dem gebührendem Respekt teilnehmen.

    Gefällt mir

  3. fukushima: ein grund zu feiern?
    spassvogel, vollpfosten, dummkopf oder atomlobbyist?
    oder warum sonst werden die all die opfer, die an einer strahlen-überdosis verstorbenen und erkrankten menschen und all die vertriebenen, die ihr zuhause in den heutigen geisterstädten verloren haben, so verhöhnt und verspottet? und was ist mit der zerstörten natur?
    http://hansberndulrich.wordpress.com/2014/03/06/fukushima-ein-grund-zu-feiern/

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s