Nichts gelernt: Wieder Scientology-Kreuze an der Galerie-Fassade!

Die Manager der Buchholz Galerie haben offenbar nicht aufgepasst. Auch in diesem Jahr wieder prangen zum Advent als Teil der Weihnachtsbeleuchtung Symbole an der Fassade, die den von der Sekte Scientology verwendeten Kreuzen sehr ähnlich sehen. Der buchholzblog hatte im Vorjahr bereits auf diesen Umstand hingewiesen, aber offenbar ist das nicht bis zur Buchholz Galerie durchgedrungen oder es hat nicht gestört.

Sollte es die Absicht der Gestalter gewesen sein, Sterne abzubilden, so ist das daneben gegangen, denn der Längsbalken ist eindeutig länger und damit sieht das Ganze halt aus wie ein Kreuz. Und zwar wie das von Scientology. Das hat nämlich zu den zwei Balken noch vier Strahlen, die diagonal vom Mittelpunkt ausgehen. Sie stehen in der Lehre der Sekte für die „acht Dynamiken“.

Vielleicht überlegen sich die Verantwortlichen des Centers ja noch mal, ob ein so verdächtiges Symbol an ihre Fassade gehört. Mal abgesehen davon, dass Kreuze ohnehin nicht an einem Einkaufszentrum hängen sollten! Wobei: Das von Scientology wohl noch am ehesten – hieß doch die berühmte Parole von Sektengründer L. Ron Hubbard: „Mach Geld, mach mehr Geld, mach, dass andere Geld machen.“ (kst)

Advertisements

3 Comments

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s