Priebke-Anzeige – Wochenblatt-Chefredakteur entschuldigt sich

Priebke Wochenblatt ErklärungVon Kristian Stemmler

Immerhin! Der Chefredakteur des Wochenblattes, Reinhard Schrader hat sich dazu durch gerungen, eine Erklärung zum Abdruck der Todesanzeige für den NS-Kriegsverbrecher Erich Priebke abzugeben. Auf der letzten Seite der Sonnabend-Ausgabe von Nordheide Wochenblatt und Elbe&Geest Wochenblatt schreibt Schrader: „Keine Frage, die Traueranzeige für den NS-Verbrecher und Massenmörder Erich Priebke hätte nicht im Wochenblatt erscheinen dürfen.“

Die Anzeige, so erklärt der Chefredakteur weiter habe ein junger Mann, „wohl aus der Tosteder Neonazi-Szene“, in der Wochenblatt-Geschäftsstelle unter vollem Namen abgegeben. Von dort sei die Anzeige in die Technik gelangt und gedruckt worden, niemand sei stutzig geworden. Vor der Technikumstellung im Haus habe es auch für Seiten mit Familienanzeigen eine Endkontrolle durch verantwortliche Mitarbeiter gegeben. Die werde man als Reaktion auf den Vorgang wieder einführen.

Das sind doch klare Worte, wobei sich Schrader einen Seitenhieb gegen „Unterstellungen aus der linken Szene“, die Anzeige sei absichtlich gedruckt worden, nicht verkneifen kann (mich kann er damit nicht meinen). Die Erklärung der Redaktion war sicher notwendig, war das Erscheinen der Priebke-Anzeige doch nicht nur im Internet vielfach diskutiert worden. Mittlerweile hat auch die taz nord über den Vorfall berichtet.

Das Ganze zeigt erneut, wie wichtig es ist, dass es in Buchholz und im Landkreis Harburg mehr mediale Vielfalt gibt. Das Internet bietet heutzutage die Möglichkeit, mit relativ wenig Aufwand eine Art Gegenöffentlichkeit herzustellen. So kann auch auf Fehler wie den vorliegenden aufmerksam gemacht werden, die sonst untergehen würden. Der buchholzblog wird jedenfalls weiterhin ein waches Auge auf die Dinge haben und ist dankbar für jeden Hinweis.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s