Madness-Haus – Abriss beendet! Investor will die Eiche retten

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Von Kristian Stemmler

Das Haus Neue Straße Nr. 8 ist Vergangenheit. Ein Abrissbagger der Nenndorfer Firma Heinrich Hauschild beseitigte heute die letzten Reste des 1905 im klassizistischen Stil erbauten Gebäudes, in dem zuletzt der Kunsthandwerksladen Madness residierte. Auf dem Grundstück liegt jetzt nur noch der Bauschutt, der nach und nach abtransportiert wird. Investor Feldtmann (Helmut Feldtmann KG) will auf dem Areal ein Wohn- und Geschäftshaus errichten.

Nach einem Bericht des Nordheide-Wochenblattes will Feldtmann im Erdgeschoss Läden unterbringen, in den oberen Etagen sollen zwei Arztpraxen und seniorengerechte Zwei- und Dreizimmerwohungen eingerichtet werden. Der Neubau solle im Herbst 2014 eingeweiht werden, sagte Feldtmann-Geschäftsführer Andreas Bendt, früherer Stadtdirektor von Buchholz, dem Wochenblatt. Einen Bauantrag habe man noch nicht gestellt, da es noch Gesprächsbedarf mit der Verwaltung gäbe. Dabei soll es auch um die beiden alten Bäume auf dem Gelände gehen.

Offenbar macht man sich auch beim Investor Gedanken, zumindest die alte Eiche auf dem Bürgersteig zu retten, für deren Erhalt sich zahlreiche Buchholzer einsetzen (der blog berichtete). Das Architekturbüro Weidling & Weidling, so das Wochenblatt, habe einen Alternativplan gezeichnet, der die Überlebenschancen der Eiche verbessern würde. Der Investor würde mit dem Gebäude zwei Meter nach hinten springen. Dann stünde das Haus allerdings auf der anderen Seite außerhalb des Baufensters. Es sei erklärtes Ziel die Eiche zu retten, erklärt Bendt in der Zeitung: „Uns liegt Baumschutz am Herzen, das haben wir mehrfach bewiesen.“

Auf den ersten Blick erscheint mir die Idee, das Gebäude nach hinten zu versetzen, als eine überzeugende Lösung. Wie berichtet, hatte die Gruppe aus SPD, Grünen und mir im Buchholzer Stadtrat einen Antrag eingebracht, in dem die Verwaltung aufgefordert wurde, alles zur Rettung zumindest der Eiche zu unternehmen. Die alte Kastanie auf dem Grundstück steht mitten im Baufenster und wird leider nicht zu retten sein.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s