Der Wiesenhof-Fluch – Werder kassiert Last-Minute-Tor!

Von Kristian Stemmler

Das ist der Wiesenhof-Fluch: Werder Bremen kassiert nach einer 2:0-Führung heute gegen Hoffenheim in der Nachspielzeit noch den Ausgleich und befindet sich damit weiterhin im Abstiegskampf. Das ist die gerechte Strafe dafür, dass der Verein sich vom viel kritisierten Tierquäler-Konzern Wiesenhof sponsern lässt. Natürlich möchte ich nicht als Besserwisser da stehen – aber ich habe bereits am 10. August 2012, als der Sponsorenvertrag ruchbar wurde, in diesem Blog geschrieben: „Und natürlich muss Werder auf jeden Fall zur Strafe absteigen.“

Wer für den Geflügelmörder Wiesenhof Werbung macht, muss gebraten werden, das ist doch logisch. Wiesenhof gehört zu der Handvoll deutscher Konzerne die für das millionenfache Leid in den Ställen der Massentierhaltung verantwortlich ist. Sollte Werder Bremen tatsächlich absteigen, wäre das sicher ein schwerer Schlag für Wiesenhof und die Whitewashing-Strategie des Unternehmens wäre nicht so richtig aufgegangen.

Also noch einmal: Auf Wiedersehen Werder Wiesenhof! Viel Spaß in der Zweiten Liga!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s