Stadt kapituliert vor Baustellen-Chaos auf dem Peets Hoff – Geschäftsleute auf 180!

Von Kristian Stemmler

Warum geht es nicht voran mit der Neugestaltung von Peets Hoff? Der Projektleiter der Buchholz Galerie, Georg Burgner vom Investor DC Commercial, hat bereits vor Wochen bei einer Führung gegenüber der Spitze der Verwaltung, Bürgermeister Wilfried Geiger (parteilos) und Erster Stadtrat Jan-Hendrik Röhse eingeschlossen, und dem halben Stadtrat erklärt, der Platz südlich der Shopping Mall werde zum Jahresende fertiggestellt sein. Es müssten nur noch die Container, die beim Bau der Galerie benötigt wurden, abgeholt werden.

Jetzt sind immer noch etwa zehn Container da. Und die Geschäftsleute, deren Läden an den Peets Hoff grenzen, gehen auf die Barrikaden – angeführt von Jochen Weiß, Chef der Tostedter Bäckereikette Weiß, der gerade 300.000 Euro in die Neugestaltung seiner Filiale im famila-Markt, die unmittelbar an den Platz grenzt, gesteckt hat. „Meine Kunden schauen auf Müll“, klagte er auf der ersten Seite des Nordheide Wochenblattes und sprach von Wettbewerbsverzerrung.

Man habe die Stadt bereits im Sommer vor der Lage gewarnt, weil es offensichtlich sei, dass die Pflasterung eines Platzes im Spätherbst und Winter problematisch sein könne. Die Stadt wäscht ihre Hände in Unschuld. Man versuche auf die Baufirma einzuwirken, die Belastung so gering wie möglich zu halten, habe aber rechtlich keine Möglichkeit, die Arbeiten zu beeinflussen, wird der Pressesprecher der Stadt, Heinrich Helms, zitiert. Das Wochenblatt geht davon aus, dass es noch bis mindestens Ende März 2013 dauert, bis alle Container verschwunden sind.

Das wirft nicht gerade ein gutes Licht auf die Verwaltung. Die Stadt hat die enorme Summe von 550.000 Euro für die konsumkompatible Umgestaltung des Platzes springen lassen, hält sich aus dem operativen Geschäft offenbar aber weitgehend raus. Dabei handelt es sich um eine öffentliche Fläche. Die Verwaltung ist ja noch nicht einmal in der Lage, für eine anständige Absperrung der Baustelle zu sorgen.

Auf der Baustelle passiert derzeit wenig bis gar nichts. Die Einlassung von Weiß, seine Kunden würden auf Müll schauen, ist nicht abzustreiten. Erst mal gucken sie vor allem auf die Container, die nur wenige Meter vor der Front von famila zweistöckig aufgebaut sind. Und der schmale Sandstreifen dazwischen ist zugemüllt mit einer großen schwarzen Plastikplane, Paletten, Plastikrohren und dergleichen.

Überhaupt sieht der Platz aus wie eine Mülldeponie, überall liegen Teile und Materialien, die da sicher nichts zu suchen haben und für die Neugestaltung wohl nicht gebraucht werden. Ytong-Steine, haufenweise Paletten, Rohre, ein ganzer Berg von Metallteilen, die offenbar zum Bau von Lüftungssystemen dienen, und anderes mehr. Das Material, das wirklich für die Fertigstellung von Peets Hoff gebraucht wird, die Penter Klinker nämlich, liegt weitgehend unberührt am Rande der Baustelle. Das versprochene Wasserspiel ist noch nicht einmal ansatzweise zu erahnen.

Es ist mehr als offensichtlich, dass die städtische Verwaltung mit den Großprojekten im Zentrum gnadenlos überfordert ist. Kürzlich sperrte die Firma Bredehöft mal eben die Fußgängerzone, um vor dem Rohbau des Volksbanksgebäude, das offenbar nicht fertig werden soll, das Pflaster aufzureißen. Bei der Stadt wusste niemand was von der Sache. Derzeit hat dieselbe Firma das Pflaster fast an derselben Stelle noch mal aufgerissen, offenbar um einen Betonring für die Entwässerung neu zu setzen. Ich hoffe, dass diesmal eine Genehmigung vorliegt.

Auch auf dem Peets Hoff scheint die Stadt alle Rechte an die Baufirmen abgetreten zu haben. In anderem Zusammenhang spricht man da von einem rechtsfreien Raum. Unser Bürgermeister gibt sich zwar immer gern energisch und allzeit informiert, aber hier scheint er ebenso orientierungslos wie machtlos zu sein. Darauf spielt das Wochenblatt offenbar mit der süffisanten Überschrift „Herr Geiger, übernehmen Sie!“ an.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s