Zwischenruf – Buchholz Galerie verstößt gegen eigene Hausordnung, empfehle Schließung

Von Kristian Stemmler

Von Rechts wegen müsste die Buchholz Galerie stante pede die Schließung gegen sich selbst verfügen. Das neue Einkaufszentrum am Marktplatz von Buchholz verstößt nämlich laufend gegen die eigene Hausordnung. Unter Punkt 3 dieser Hausordnung, die auf den Eingangstüren aufgeklebt ist, heißt es nämlich unmissverständlich: „Jeglicher unnötiger Aufenthalt sowie das Anpreisen von Dienstleistungen und Waren ist nicht gestattet.“ Und jetzt kommst Du! Was machen denn die ganzen Läden in der Galerie den lieben langen Tag,, sie preisen Dienstleistungen und Waren an. Und dann erscheint mir der Aufenthalt in dem Center auch generell meistens ziemlich unnötig, es sei denn man isst eine Lasagne beim Italiener oder guckt bei einem Pott Kaffee von Allwörden aus dem Treiben zu.Aber nicht nur, weil ihr Aufenthalt ziemlich unnötig ist, müsste ein Großteil der Konsumenten des Centers verwiesen werden. Auch Punkt 4 spricht eine deutliche Sprache: Danach ist neben Musik, Betteln und Hausieren auch „Selbstdarstellung“ verboten. Ich würde sagen – wenn das so ist, müsste die Security mindestens die Hälfte der Leute in der Galerie rauswerfen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s